Spendenaktion für Seenotretter DGzRS.

Rettungskreuzer der DGzRS

Spendenaktion für Seenotretter DGzRS.

Hi Freunde – in diesem von der #CoronaKrise geprägtem Jahr starte ich zu meinem Geburtstag eine Spendenaktion für Seenotretter #DGzRS.
Werbe-Aktion z.G. der DGzRS
DGzRS Werbung – KHW-Markt

Die gemeinnützige Organisation der DGzRS habe ich  ausgewählt, weil mir deren Anliegen sehr am Herzen liegt.

Trotz CoronaKrise werde ich meinen Geburtstag feiern.
Ich verbinde diesen Tag mit einer Spendenaktion für Seenotretter DGzRS.
Jeder noch so kleine Betrag der Spendenaktion für die Seenotretter DGzRS hilft, mein Ziel zu erreichen.
Hier Informationen zum Spendenkonto:
Spaka. Bremen / IBAN: DE36 2905 0101 0001 0720 16
Die Seenotretter – DGzRS.

Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ist als private, nicht-staatliche Organisation. Sie ist alleinverantwortlich zuständig für Suche und Rettung in den deutschen Gebieten von Nord- und Ostsee.

 

Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger – DGzRS.

Sammelschiffchen der DGzRS
Sie unterhält dazu zwischen der Emsmündung im Westen und dem Stettiner Haff im Osten rund 60 moderne Seenotrettungskreuzer und -boote auf 55 Stationen. #Nordsee #Ostsee
Etwa 180 fest angestellte und mehr als 800 freiwillige Seenotretter sind rund um die Uhr und bei jedem Wetter einsatzbereit.
Mehr als 2.000 Mal im Jahr müssen die Seenotretter raus aufs Meer.

DGzRS-Seenotretter sind bei Wind und Wetter im Einsatz.

Das bedeutet:
Durchschnittlich fünf Alarmierungen erreichen die SEENOTLEITUNG (MRCC) BREMEN täglich.
DGzRS-Rettungskreuzer auf Helgoland
Rettungskreuzer auf Helgoland

Die Seenotretter bringen Hilfe bei jedem Wetter und fahren oft dann raus, wenn andere reinkommen.

Dabei sehen sie sich selbst mitnichten als Helden – im Gegenteil: Sie fahren ihre Einsätze uneigennützig, selbstlos, freiwillig – eben Profis.
Seit Gründung der Gesellschaft 1865 haben ihre Mannschaften mehr als 84.000 Menschen aus Seenot gerettet oder aus lebensbedrohenden Gefahren befreit.

Finanzierung Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger.

R. Wieben - Föderer der Seenotretter
Föderkarte DGzRS – R. Wieben

Die DGzRS finanziert ihre gesamte Arbeit seit jeher ausschließlich durch freiwillige Zuwendungen.

Siehe meine Förderkarte aus dem Jahr 2007.
Darüber hinaus wurden von mir Werbeaktionen z.G. der DGzRS auf Märkten an der Nordseeküste durchgeführt.
Staatliche oder öffentliche Mittel in werden bis heute nicht in Anspruch genommen.
Schirmherr des Rettungswerkes ist der Bundespräsident.