Büsum – Trachtenfest am Hafen.

Büsum – Trachtenfest am Hafen.

Das Trachtenfest am Hafen in Büsum fand jährlich zu Pfingsten statt. Es gehörte zu den Highlights der Veranstaltungen rund um den Museumhafen.

Büsumer Reetdänzer

Wenn auch im Nordseeheilbad Büsum über die Pfingsttage oftmals nicht das beste Wetter herrschte, so hatte dieser Sonntag es doch in sich. Das Büsumer Trachtenfest zählte zu den Besucher-Magneten im NordseeTourismus. Größtenteils war die Temperatur passend und ein strahlend blauer Himmel sorgte für die richtige Stimmung. Und wie immer hatte Büsum mit dem Trachtenfest ein ganz besonderes Ereignis für das Wochenende zu bieten. #Büsum

An der Freitreppe am Museumshafen hatten sich verschiedene Trachtengruppen aus Schleswig-Holstein eingefunden und führten alte Tänze auf.

Die Gruppen waren richtig gut und es hat Spaß gemacht eine Weile zu zuschauen. Weiter Info siehe:

https://www.heimatbund.de/trachten-volkstanz/tanzgruppen.html

  • Das Interesse an Trachten erwachte in Schleswig-Holstein ebenso wie in anderen Regionen Deutschlands im späten 19. Jahrhundert. Der dänische Maler Frederik Christian Lund hielt Mitte des 19. Jahrhunderts noch zahlreiche schleswigsche Trachten auf Lithografien fest. Später war es der Rendsburger Fotograf Wilhelm Dreesen, der Trachten in verschiedenen Regionen Schleswig-Holsteins abgelichtet hatte, obwohl sie damals bereits größtenteils aus dem Straßenbild verschwunden waren.

Von den heute existierenden Trachtenvereinen wurden viele Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet.

In den 1960er Jahren war der Volkstanz aus der Mode geraten und eine ganze Reihe von Vereinen löste sich auf.

Erfreulich ist, dass es seit den 1980er Jahren wieder verstärkt Neugründungen gibt .#Wikipedia

Dieses Veranstaltungsformat wurde von Reiner Wieben – WiebenMärkte – St. Peter-Ording – organisiert.

Ein Neustart dieser Art von Veranstaltungen wird sehnsüchtigst erwartet. Denn Zusammenkünfte – wenn auch unter Einhaltung #CoronaRegeln – werden sehnsüchtigst erwartet.

Hilferufe einer ganzen Szene sollten nicht länger verschwiegen werden. Die Veranstaltungs-Verbände fordern schon lange Änderungen bei den #CoronaHilfen, denn anders als im produzierenden Gewerbe können Trachtenfeste und ShantyFestivals nicht gelagert und später verkauft werden.

Überbrückungshilfen wären nötig, damit Übungsräume, Trachten, Instrumente, Ausbilder sowie Trainer und Chorleiter weiterhin bezahlt werden können.

Siehe auch:  Helgoland – Musik am Meer.

Zu den teilnehmenden Gruppen gehörten die Büsumer Reetdänzer, Wöhrdener Kageln, Tanzgruppe Ueters End, Stapelholmer Tanz- und Trachtengruppe, Angeliter Trachtentanzgruppe und die Heider Volkstanzgruppe.

Siehe: https://youtu.be/JQ6YBW9vZ8w

Siehe: https://youtu.be/2cpUmN_Ai78

Siehe: https://youtu.be/bGamGCluzVk

  • Büsumer Reetdänzer  sind eine Volkstanzgruppe und tragen im Original nachgeschneiderte dithmarscher Trachten aus dem 16. Jahrhundert.
  • https://www.facebook.com/BuesumerReetdaenzer
  • Museumshafen Büsum e. V. wurde am 07. Juni 2001 gegründet. Der 1. Vors. war seinerzeit Dr. Martin Kreitz. Der Verein hatte sich zur Aufgabe gestellt, Zeugnisse der Schifffahrtsgeschichte vor dem Verfall und der Abwrackwerft zu bewahren und Gast- und Dauerliegern einen Heimathafen zu bieten.
  • https://museumshafenbuesum.de