#CoronaKrise an der #Nordseeküste.

Corona-Krise an der Nordseeküste.

Gastronomen und Lokalitäten fordern Verlässlichkeit während der Corona-Krise. An der Nordseeküste warten die Betriebe auf die für den #Lockdown zugesagte Novemberhilfe.

Wir stehen vor schwierigen Zeiten, die wir alle durchstehen müssen.Und Niemand weiß, wohin die Reise gehen wird und was noch weiterhin auf uns zukommen wird. Daher ist Gelassenheit angesagt und für uns alle gilt die Devise: Support Your Local Dealer.

Scharfe Kritik wird an der Zuteilung der November-Hilfen geübt. Die Hilferufe aus der Nord-Gastronomie während der CoronaKrise sind an der #Nordseeküste unüberhörbar. #CoronaPandemie

Denn mittlerweile wurde eine Verlängerung des #Lockdowns ausgesprochen.

Es ist zu befürchten, dass die bisherigen Beschränkungen fortan bestehen bleiben. Denn die Lage ist ohnehin gruselig und die Beteiligten sind verunsichert.

Viele Geschätsinhaber blicken bei den sich ständig ändernden Regeln und Empfehlungen kaum noch durch

Als neue Regeln in Schleswig-Holstein gelten:

  1. Das Land hält an der 10-Personen-Regel auch im kompletten Dezember einschließlich Weihnachten und Neujahr fest. Es dürfen sich 10 Menschen aus zwei Haushalten treffen – öffentlich aus zwei Hausständen – privat aus mehr als zwei Haushalten.
  2. Die Weihnachtsferien beginnen am 19. Dezember und enden am 8. Januar 2021. Nach den Ferien soll zunächst kein Präsenz-Unterricht geben, sondern es wird über andere Formen des Unterrichts nachgedacht,
  3. In den Läden soll sich nur ein Kunde per 10 qm aufhalten.
  4. Schüler müssen im Unterricht ab der 1. Klasse einen Mund-Nasenschutz tragen. Während des Unterrichts gilt für Lehrkräfte ebenfalls die Maskenpflicht.
  5. Nagel- und Kosmetikstudios dürfen ab dem 30. November 2020 wieder öffnen.
  6. Dazu zählen auch Tierparks, Zoos und Wildgehege in der Region.
  7. Vom 23. – 27. Dezember 2020 dürfen Hotels öffnen.
  8. Erlaubt sind 2 Übernachtungen für Verwandte.
  9. #CoronaPandemie in #Nordfriesland
    #CoronaPandemie 2020

Die gesamte Branche aus dem Bereich der DEHOGA benötigt dringend eine verlässliche Perspektive.

Keiner der Gastronomen weiß derzeit, wie es weitergeht.

Aus diesem Grunde wird Planungs-Sicherheit über den Jahreswechsel hinaus angemahnt.

Ein besonderes Gewicht sollte auf die Veranstaltungs- und Kulturbranche gelegt werden.

 

Hotels u. Gaststätten brauchen Planungs-Sicherheit.

Das Land Schleswig-Holstein hat die ersten Überbrückungshilfen für den Lockdown ausgezahlt.

#newsarticle #CoronaBlues – Musik für Helgoland.